© www.tibs.at

www.tibs.at

Diözesaner Umweltpreis 2016

Wachsen lassen!

Der Arbeitskreis Nachhaltigkeit der Katholischen Aktion lädt wieder herzlich zur Teilnahme am diözesanen Umweltpreis ein. Unter dem Titel „Wachsen lassen! Lebendige Vielfalt in Kirche und Garten“ können Pfarren ab 2016 ihre Natur-Projekte einreichen.

 

Gottes Geschichte mit den Menschen begann in einem Garten... Im Garten erspüren wir hand-greiflich und mit allen Sinnen das Wunder Leben. Bäume, Blumen, Kräuter und Früchte sind schön und tun uns auf vielfache Weise gut. Je mehr Raum wir dem Grün geben, desto besser ist es auch für unsere Mitwelt. Hildegard von Bingen nennt die Natur ein „einziges, großartiges Lesebuch und Lebensbuch der Hoffnung“.
In diesem Sinn lädt der Arbeitskreis Nachhaltigkeit der Katholischen Aktion wieder herzlich zur Teilnahme am diözesanen Umweltpreis ein. Unter dem Titel „Wachsen lassen! Lebendige Vielfalt in Kirche und Garten“ können Pfarren ab 2016 ihre Aktivitäten aus den Bereichen Natur/Artenvielfalt/Garten einreichen. Von der Kräuterspirale, über Gemeinschaftsgärten, grüne Pfarrfeste und naturnahen Blumenschmuck bis zu Kochkursen und „Sonnengesang“ ist vieles möglich und soll wachsen!

Die Übergabe der Preise findet am Montag, 14. November 2016 um 18 Uhr im Barocksaal des Priesterseminars durch Diözesanbischof Dr. Wilhelm Krautwaschl in Graz statt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung und den Unterlagen zur Projekteinreichung:
Ausschreibung  Einreichformular

 

AUS AKTUELLEM ANLASS: bitte unterschreiben! https://www.keinpatentaufleben.at/


INTERESSANTE LINKS:

www.naturverbindet.at
Der Naturschutzbund kämpft um jeden Quadratmeter - als Blühfläche für Bienen & Co. Manchmal ist es besser, einfach nichts bzw. weniger zu tun:-)

ARCHE NOAH  Nicht nur, weil es so schön zu unserem Umweltpreis passt, sondern weil „Arche Noah“ ein wirklich toller Verein ist, möchte ich hier extra darauf verweisen. Der Verein setzt sich für die Vielfalt von Sorten und Saatgut ein – eine politische, aber auch lustvolle und „erdige“ Angelegenheit. MitpflanzerInnen sind immer willkommen! Ebenso vielfältig wie das Samenangebot ist auch das Angebot an Aktivitäten.

GÄRTNERN HIER UND ANDERSWO:

Die alljährlich abgehaltene Gartenpolylog- Netzwerktagung findet heuer erstmals in Kärnten statt!
9. bis 11. September 2016
Die Tagung wird sich diesmal schwerpunktmäßig mit der Ökonomie in den Gemeinschaftsgärten beschäftigen. Daher auch der Titel „Gemeinschaftsgärten mit Nährwert und Mehrwert“. Hier findet Ihr das detaillierte Tagungsprogramm, hier bitte anmelden. (Anmeldeschluss ist am 28. August. Nachmeldungen möglich)
www.gartenpolylog.org

Das Haus der Frauen in St. Johann/Herberstein bietet zwei interessante Seminare an: "Selbstgemachte Geschenke aus dem Garten" am 14. September und "Erfolgreiche Kompostierung im Hausgarten" am 29. September. Details im Downloadbereich oder unter  www.hausderfrauen.at

Der Gemeinschaftsgarten der evangelischen Pfarre St.Ruprecht in Kärnten steht unter dem Zeichen des Regenbogens und gedeiht prächtig:http://www.rebola.at/

Buchpräsentation: Einfach Essbar und Vernetzung von Garteninitiativen: http://www.einfachessbar.org/ 

Die Initiative Gärten als Menschenrecht bewegt sich vielleicht im Bereich der Utopie. Die Irritation, die vielfach beim ersten Denken darüber entsteht, ist kein Hindernis, sondern erstes Zeichen von Veränderung...

Kooperationspartner

Sonderpreis im Wert von EUR 1.000,- für das nächste G'scheit-Feiern-Pfarrfest, gesponsert durch das Land Steiermark, Referat Abfallwirtschaft und Nachhaltigkeit.  www.gscheitfeiern.at  www.nachhaltigkeit.steiermark.at

Der Naturschutzbund Steiermark unterstützt den diözesanen Umweltpreis mit fachlicher Beratung und einem besonderen Gewinn: einer Exkursion in die Grazer Murauen für 20 Personen!

Die Blumenschule "Vom Hügel" stellt für den Diözesanen Umweltpreis 2016 BLUMEN-WORKSHOPS als Gewinn zur Verfügung - wir danken herzlich!

Downloads